„Unser Dorf hat Zukunft 2017“: 1. Platz im Kreiswettbewerb

Am 13. November sind die Würfel gefallen: Bei einer kleinen, aber dennoch feierlichen Veranstaltung im Eberswalder Paul-Wunderlich-Haus wurde der Gewinner des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ gekürt. Der Wettbewerb war Anfang des Jahres vom Landkreis Barnim ausgerufen worden. Aktive  Dorfgemeinschaften sollten zeigen, welche Themen sie vor Ort bewegen und was die Entwicklung und das Zusammenleben in ihrem Dorf auszeichnet. Gleichzeitig waren Herausforderungen und Lösungsideen gefragt. Als die Ruhlsdorfer Ortsbeirätin Annett Klingsporn von dem Wettbewerb erfuhr, war für sie gleich klar, da macht Ruhlsdorf mit. Denn schließlich ist Ruhlsdorf seit der 700-Jahrfeier 2015, aktiver denn je, wenn es um das Engagement fürs Miteinander geht. Außerdem ist die Teilnahme für die vielen Engagierten im Dorf auch eine Standortbestimmung: was kann noch besser gemacht werden, wo wollen wir noch hin. Mit dem Motto „Gemeinsam für unser Ruhlsdorf“ hat das sogenannte Ruhlsdorfer Orga-Komitee eine Präsentation geschnürt und sich beworben. Im September kam dann eine zehnköpfige Jury zu Besuch. Zwei Stunden lang konnte sich Ruhlsdorf präsentieren: auf dem Programm standen eine Museums-Führung, die eigentliche Präsentation mit Filmausschnitten, Kaffee und Kuchen und eine Kremserfahrt zu den wichtigsten Orten des Dorfes. Immer wieder hakten die Juroren nach und in einigen Punkten gab es wichtige Anregungen fürs künftige Dorfleben.

All die Mühen haben gefruchtet. Ruhlsdorf hat den Wettbewerb gewonnen und freut sich riesig über 1.500 Euro Preisgeld… und vor allem, über die Teilnahme am 10. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahr 2018, bei dem Ruhlsdorf den Landkreis Barnim vertreten wird. Eine große Herausforderung für das kleine Dorf, aber das Motto bleibt und sagt alles: „Gemeinsam für unser Ruhlsdorf“ Noch eine kleine Randnotiz: den zweiten Platz belegte Birkholz und den dritten Platz holte Lichterfelde.

Nun soll das Preisgeld seinen Zweck erfüllen: Ruhlsdorf hat sich entschieden, dafür einen Ideen-Wettbewerb auszurufen. Wofür will die Gemeinschaft 1.500 Euro investieren? Was wird gebraucht? Welche Projekte sollen in Angriff genommen werden?

Presse:
moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1618429/

odf-tv.de/mediathek/29191/Unser_Dorf_hat_Zukunft.html

 

Hier einige Auszüge aus der Bewerbungspräsentation:

(zur Vergrößerung einfach aufs Bild klicken)

Share: